Kategorie-Archiv: Aktuelles-Seite

Südafrika – was nun? Bildvortrag mit Andries Vogel am 31.01.2019

Paradies: Es gibt an der Südspitze Afrikas wirklich keinen Mangel. Alle Früchte, die Bäume und Sträucher tragen können, wachsen in Südafrika. Nüsse und Feigen und Datteln aber auch alles Tropische, Ananas und Mangos und Papayas und Litschis. Grundnahrungsmittel ist Mais und den Platz um Mais anzubauen gibt es ohne Ende. In den 70ern produzierte Südafrika 70% des Goldes weltweit und an Diamanten mangelt es auch nicht. Benzin wird aus Kohle gemacht, Erdöl: unnötig. Es passt also, dass die Wissenschaft die Wiege der Menschheit (sprich das Paradies) aus dem Orient nach Südafrika verlegen will.

Hölle: Als die Welt auf Südafrika eindrang und Südafrika anhielt, die „Apartheid“ auf zu geben, fragte Helmut Schmidt: „…und womit soll es ersetzt werden?“ Die Unwilligkeit, dieser Frage nachzugehen und sie zu Ende zu denken, zündete die Feuer an, in denen Südafrika bis heute brennt: gut gemeint, schlecht gemacht. Täglich werden 56 Menschen in Südafrika ermordet, davon 35 Frauen und Kinder. Minderheiten werden verfolgt und vertrieben und Korruption ist an der Tagesordnung. Südafrika grüßt Venezuela: das nächste große kommunistische Experiment auf Kosten des Landes und seiner Bewohner?

Andries Vogel lebt seit 3 Jahren in Geithain mit seiner Frau Sarah und seinen 3 Kindern. Er arbeitet als Sprachlehrer von Mittweida bis Leipzig, ist Vorsitzender des Geithainer Vereins Sprachwerk e.V., der mehrere Schriften aus dem Deutschen in Arabisch, Farsi, Englisch, Türkisch und auch Russisch übersetzte. Als gebürtiger Südafrikaner und ewiger Bure lebt er seit 9 Jahren in Deutschland. Im Alter von 11 Jahren machte er mit seiner Familie die südafrikanische Wende durch. Von dem 1994 übergebenen Rechtsstaat ist nicht viel übrig geblieben. Der Vortrag (mit Bildern) schaut hinter die Kulissen eines touristischen Hotspots und bricht die Fassade eines Urlaubsparadieses, um auf die maroden Strukturen und den schnell degradierenden Verfall eines ehemals funktionierenden Landes und Staates hinzuweisen.

Karten zu 5 €
Stadtbibliothek Geithain
bibo-geithain@t-online.de         www.bibo-geithain.de