Alle Beiträge von Marion Wiesehügel

Antje Hermenau am 13.05.2019 – 19.00 Uhr – Stadtbibliothek

Ansichten aus der Mitte Europas
Lesung und Gespräch mit

Antje Hermenau / Dresden – 13. Mai 2019

in der Stadtbibliothek Geithain
Beginn 19.00 Uhr / Einlaß 18.30 Uhr

Eintritt frei / Reservierung erforderlich!

Wie Sachsen die Welt sehen  Antje Hermenau

30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs verschieben sich die Kraftfelder in und um Europa. Sachsen ist mittendrin. Viele Menschen fragen sich nach den Gründen für die politische Unruhe im Land. Sie möchten die gegenwärtigen Entwicklungen in Sachsen, Deutschland und Europa besser einordnen können. Europa streitet sich nicht nur übers Geld, sondern fällt derzeit vor allem bei den Themen Zuwanderung und nationale Identität auseinander. Aber auch innerdeutsche Konflikte um diese und andere Themen bedürfen der Analyse. Im Zentrum steht dabei Sachsen, das Mutterland der Reformation und der Friedlichen Revolution.

Antje Hermenau, die bekannte ehemalige sächsische Grünen-Politikerin, erklärt mit Mutterwitz und weltoffenem Patriotismus die sächsische Seele samt den Missverständnissen und ernsthaften Meinungsverschiedenheiten zwischen Ost- und Westdeutschen, Ost- und West­europäern. Sie wagt Ausblicke in die Zukunft und liefert ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Bürgerverant­wortung. Garantiert unideologisch und ohne Sprachzensur. Ein Buch für Sachsen, vor allem aber auch für Nichtsachsen!

Zur Autorin
Antje Hermenau, geboren 1964 in Leipzig, ist ausge­bildete Diplomsprachlehrerin und Verwaltungswissenschaftlerin. Sie vertrat die Grünen am Runden Tisch Leipzig und wurde 1990 in den Sächsischen Landtag gewählt. Zehn Jahre Bundestag von 1994 bis 2004 in Bonn und Berlin schlossen sich an. 2004 kehrte sie für weitere zehn Jahre in den Sächsischen Landtag zurück. Seit ihrem Ausstieg aus der Politik im Jahr 2014 ist sie als Publizistin, Beraterin für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und eigenständige Unternehmerin tätig. Antje Hermenau lebt in Dresden.

Kontakt:
Stadtbibliothek Geithain
Leipziger Str. 17
Anmeldung unter: 034341 43168
bibo-geithain@t-online.de

 

16.05.2019 – Mordsabend

DIE 14. OSTDEUTSCHEN KRIMITAGE WERFEN IHRE DÜSTEREN SCHATTEN VORAUS!

Von Mitte April bis Anfang Juni 2019 finden in Sachsen,
Sachsen-Anhalt und Brandenburg die
14. Ostdeutschen Krimitage unter dem Titel Mord-Ost statt.
Ein Mords-Vergnügen erwartet Sie!

Am Donnerstag, dem 16. Mai 2019,
um 19:00 in der Stadtbibliothek Geithain
 

Zu den ostdeutschen Krimitagen werden hauptsächlich sächsische Krimi-SchriftstellerInnen aus ihren Werken lesen.  In Geithain werden das  Sylke Tannhäuser, Jan Flieger und Uwe Schimunek sein.
Karten zu 5 € gibt’s in der Bücherei.
Anmeldungen unter:  034341 43168
Stadtbibliothek Geithain
Leipziger Str. 17

www.geithain.de
bibo-geithain@t-online.de

Antje Hermenau am 13.05.2019 – 19.00 Uhr – Stadtbibliothek

Ansichten aus der Mitte Europas
Lesung und Gespräch mit

Antje Hermenau / Dresden – 13. Mai 2019

in der Stadtbibliothek Geithain
Beginn 19.00 Uhr / Einlaß 18.30 Uhr

Eintritt frei / Reservierung erforderlich!

Wie Sachsen die Welt sehen  Antje Hermenau

30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs verschieben sich die Kraftfelder in und um Europa. Sachsen ist mittendrin. Viele Menschen fragen sich nach den Gründen für die politische Unruhe im Land. Sie möchten die gegenwärtigen Entwicklungen in Sachsen, Deutschland und Europa besser einordnen können. Europa streitet sich nicht nur übers Geld, sondern fällt derzeit vor allem bei den Themen Zuwanderung und nationale Identität auseinander. Aber auch innerdeutsche Konflikte um diese und andere Themen bedürfen der Analyse. Im Zentrum steht dabei Sachsen, das Mutterland der Reformation und der Friedlichen Revolution.

Antje Hermenau, die bekannte ehemalige sächsische Grünen-Politikerin, erklärt mit Mutterwitz und weltoffenem Patriotismus die sächsische Seele samt den Missverständnissen und ernsthaften Meinungsverschiedenheiten zwischen Ost- und Westdeutschen, Ost- und West­europäern. Sie wagt Ausblicke in die Zukunft und liefert ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Bürgerverant­wortung. Garantiert unideologisch und ohne Sprachzensur. Ein Buch für Sachsen, vor allem aber auch für Nichtsachsen!

Zur Autorin
Antje Hermenau, geboren 1964 in Leipzig, ist ausge­bildete Diplomsprachlehrerin und Verwaltungswissenschaftlerin. Sie vertrat die Grünen am Runden Tisch Leipzig und wurde 1990 in den Sächsischen Landtag gewählt. Zehn Jahre Bundestag von 1994 bis 2004 in Bonn und Berlin schlossen sich an. 2004 kehrte sie für weitere zehn Jahre in den Sächsischen Landtag zurück. Seit ihrem Ausstieg aus der Politik im Jahr 2014 ist sie als Publizistin, Beraterin für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und eigenständige Unternehmerin tätig. Antje Hermenau lebt in Dresden.

Kontakt:
Stadtbibliothek Geithain
Leipziger Str. 17

Anmeldung unter:   034341 43168
bibo-geithain@t-online.de

 

16.05.2019 – Mordsabend

DIE 14. OSTDEUTSCHEN KRIMITAGE WERFEN IHRE DÜSTEREN SCHATTEN VORAUS!

Von Mitte April bis Anfang Juni 2019 finden in Sachsen,
Sachsen-Anhalt und Brandenburg die
14. Ostdeutschen Krimitage unter dem Titel Mord-Ost statt.
Ein Mords-Vergnügen erwartet Sie!

Am Donnerstag, dem 16. Mai 2019,
um 19:00 in der Stadtbibliothek Geithain
 

Zu den ostdeutschen Krimitagen werden hauptsächlich sächsische Krimi-SchriftstellerInnen aus ihren Werken lesen.  In Geithain werden das  Sylke Tannhäuser, Jan Flieger und Uwe Schimunek sein.
Karten zu 5 € gibt’s in der Bücherei.
Anmeldungen unter:  034341 43168
Stadtbibliothek Geithain
Leipziger Str. 17

www.geithain.de
bibo-geithain@t-online.de

April 2019

Romane:

Wasley, Sasha: Outback : so weit die Liebe reicht
Valpy, Fiona: Sie Sommer meines Lebens
Münninghoff, Alexander: Der Stammhalter
Maraini, Davcia: Drei Frauen
Ferrante, Elena: Frau im Dunkeln
Krien, Daniela: Liebe im Ernstfall
Schirach, Ferdinand von: Kaffee und Zigaretten

Krimi / Thriller:

Herrmann, Elisabeth: Schatten der Toten
Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesennacht
Hunter, Cara: Sie finden dich nie
Muriel, Oscar de: Die Todesfee der Grindleay Street
Ohlsson, Kristina: Sündengräber
Pohl, Alex: Eisige Tage

historische Romane:

Renk, Ulrike: Jahre aus Seide : das Schicksal einen Familie
Johannson, Lena: Die Villa an der Elbchaussee :
die Geschichte einer Schokoladendynastie
Mytting, Lars: Die Glocke im See
Gortner, Christopher W.: Die Herrin des Winterpalasts
Fritz, Astrid: Der Hexenjäger
Lorentz, Iny: Die Entführung der Wanderapothekerin

Die kleine Raupe Nimmersatt hat Geburtstag

2019 feiert Die kleine Raupe Nimmersatt ihren 50. Geburtstag  –  und wir feiern mit!

In der Kinderbibliothek Geithain ist sie jetzt, dank eines Sponsors, nicht nur in neuen Bilderbüchern und dem Hörbuch zu finden sondern auch  in “groß”.

Ihr Schöpfer, der Bilderbuchkünstler Eric Carle, sagt über den weltweiten Erfolg:
„Ich nehme an, die meisten Kinder können sich mit der hilflosen, kleinen, unbedeutenden Raupe identifizieren und sie freuen sich darüber, wenn sich die Raupe in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt. Ich denke, darin steckt eine Hoffnungsbotschaft: Ich kann auch groß werden. Ich kann meine Flügel (meine Talente) auch ausbreiten und in die Welt fliegen.“

Die kleine Raupe Nimmersatt hat Geburtstag

2019 feiert Die kleine Raupe Nimmersatt ihren 50. Geburtstag  –  und wir feiern mit!

In der Kinderbibliothek Geithain ist sie jetzt, dank eines Sponsors, nicht nur in neuen Bilderbüchern und dem Hörbuch zu finden sondern auch  in “groß”.

Ihr Schöpfer, der Bilderbuchkünstler Eric Carle, sagt über den weltweiten Erfolg:
„Ich nehme an, die meisten Kinder können sich mit der hilflosen, kleinen, unbedeutenden Raupe identifizieren und sie freuen sich darüber, wenn sich die Raupe in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt. Ich denke, darin steckt eine Hoffnungsbotschaft: Ich kann auch groß werden. Ich kann meine Flügel (meine Talente) auch ausbreiten und in die Welt fliegen.“

Februar 2019

Jugendbücher:

Singer, Nicky: Davor und Danach : Überleben ist nicht genug
Linker, Christian: Scriptkid – Erpresst im Darknet
Steiger, Aloys Joachim: Jeder von uns ist ein Rätsel
Ems, Jonas: Die andere Verbindung

Romane:

Haruf, Kent: Abendrot
Pollard, Helen: Das kleine französische Landhaus
Martin, Rebecca: Die vergessene Freundin
Blake, Rosie: Ein Laden voller Hygge-Glück
Genova, Lisa: Im Traum höre ich dich spielen

Krimi / Thriller:

Strobel, Arno: Toter Schrei
Seddon, Holly: Close your eyes
Askew, Claire: Todesschweigen
Curtis, Emma: Dein perfektes Leben
Weise, Kathleen: Das falsche Grab
Poznanski, Ursula: Vanitas – Schwarz wie Erde
Beckett, Simon: Die ewigen Toten

Sachbücher:

Ankowitsch, Christian: Die Kunst, einfache Lösungen zu finden
Bretzinger, Otto N.: Richtig vererben und verschenken
Winkel, Rolf: Der kleine Rentenratgeber
Borrosch, Friedrich: Konz : das Arbeitsbuch zur Steuererklärung 2018/2019
Lambrecht, Michaela: Mit Augen, Ohren, Nase, Mund & Händen : Sinnes- und Wahrnehmungserfahrungen für Krippenkinder
Axt-Gadermann, Michaela: Power für die Schilddrüse : alles für einen gesunden Hormonhaushalt

Neue Fortsetzungsbände in der Kinderbibliothek

Böhm, Anna: Im Herzen ein Held ( Emmi & Einschwein ; 2)
Kolb, Suza: Eins, zwei, Ponyzeit (Die Haferhorde ; 11)
Giebken, Sabine: Schatten im Wind ( Wolkenherz ; 3)
Dietl, Erhard: Die Olchis im land der Indianer
Pantermüller, Alice: Wer den Wal hat (Mein Lotta-Leben)
Auer, Margit: Nass und Nasser (Die Schule der magischen Tiere ; 6)
Auer, Margit: Wo ist Mr. M? (Die Schule der magischen Tiere ; 7)