Alle Beiträge von admin

Montasser, Thomas: Ein ganz besonderes Jahr

Montasser, Thomas

Ein ganz besonderes Jahr. – München Thiele Verl., 2014

 

Noch ein paar Tage können wir uns ein gesundes neues Jahr wünschen, es hat ja gerade begonnen.

Wie wäre es einmal mit dem Wunsch nach einem ganz besonderen Jahr? Für sich selbst, für einen anderen – und was soll das überhaupt sein? Synonyme für besonders gibt es viele. Welches würden Sie sich aussuchen? Oder sind Sie eher der spontane, Überraschungen liebende Typ? Und Sie lesen deshalb so gern und viel, um überraschende Geschichten zu finden, lesend zu erleben, aus dem Alltag in eine andere Realität zu schlüpfen? Gut.

Nehmen wir es also zur Hand, das schmale Büchlein von Thomas Montasser Ein ganz besonderes Jahr.

Quergelegt begegnet uns bereits auf dem Einband das Bild einer jungen Frau. Entspannt im lichten Schatten auf einer Bank liegend, auf Ihrer Brust ein abgegriffenes Buch, sie selbst scheint zu träumen, dem Gelesenen nachzusinnen.

Schlagen wir ihn also auf, diesen handlichen Band. Zu Anfang ganz kurz schauen wir Tante Charlotte über die Schulter, wie sie die altertümliche Kladde zuschlägt, einen Geldschein in die Registrierkasse legt, um dann den kleinen Laden durch die Hintertür zu verlassen. Nicht ohne vorher an den deckenhohen Regalen vorüberzugehen und ihnen etwas zuzuflüstern.

Wochen später wird eben diese Tür von Valerie wieder geöffnet.

Gern und oft war sie als Kind hier gewesen. Nun aber, viele Jahre später, kommt sie, um den altmodischen Laden zu liquidieren. Mit dem Abschluss des Ökonomiestudium hatte sie zwar ganz andere Pläne gehabt – nun war aber die verlassene Buchhandlung der verschwunden Tante ihr erstes Projekt. Ein wenig hilflos, ein bisschen lustlos schaut Valerie sich um zwischen all den Büchern. Es gibt neue und alte, manche sind mehrfach da, zerlesene sind dazwischen und alle völlig unsortiert, wie es scheint.

Mit betriebswirtschaftlichem Ansatz versucht sie des Chaos‘ frau zu werden…und greift doch immer neugieriger zu den Büchern, die sie umgeben, blättert, liest sich fest und staunt. Belesene, charismatische Kunden besuchen ihr Geschäft. Und langsam, wie so eins zum anderen kommt, erblüht Valeries Fantasie und verändert die junge Frau. Die Bücher, die in der Summe ihrer Buchstaben Magie in sich tragen, entfalten ihre Wirkung und helfen Valerie die Möglichkeit eines erfüllten, glücklichen Lebens zu finden.

Vielleicht kann ein ganz besonderes Jahr auch jeden Tag beginnen…wer weiß. Lesetipps für mehr als ein Jahr, gibt es in diesem Buch außerdem zuhauf.

Thomas Montasser arbeitete als Journalist und Universitäts-Dozent und war Leiter einer kleinen Theatertruppe. Er schrieb große Epochenromane (Die verbotenen Gärten), unter dem Pseudonym Fortunato auch Kinderbücher(Zauber der Wünsche). Als Vater von drei Kindern lebt er mit seiner Familie in München. Er ist Literaturagent und kennt nichts Schöneres, als in kleinen Buchhandlungen zu stöbern. Mit Ein ganz besonderes Jahr hat er sich seinen Traum erfüllt, endlich ein Buch über die Macht der Geschichten und über ihren Zauber zu verwirklichen.

 

 

Neuzugänge

Hier stelle ich Dir einige Bücher vor, welche mir sehr gut gefallen haben. Vielleicht bekommst Du ja Lust sie zu lesen.
Dezember 2018
MacHale, D. J.:
Der magische Schlüssel (Die Bibliothek der Geister ; 1)
Als Marcus eines Nachmittags in der Schule nachsitzen muss, passieren merkwürdige Dinge: Plötzlich gehen alle Computer gleichzeitig an, ein geisterhafter Mann im Bademantel erscheint mehrmals draußen vor dem Fenster. Und auf dem Heimweg fordert eine unheimliche alte Frau die Rückgabe eines Schlüssels. Was hat das zu bedeuten?, fragt sich Marcus verwirrt. Als er zu Hause die Zeitung aufschlägt, ist er richtig geschockt: Neben einem Unfallbericht ist ein Foto abgedruckt … es ist der Mann im Bademantel! Jetzt ist klar: Marcus muss herausfinden, welches Geheimnis hinter all dem steckt!
Chapman, Linda:
Maja und der Zauberfuchs (Sternenfreunde ;1)
Davon träumt jedes Kind: ein kleiner Fuchs als Zauberlehrer.
Die 9-jährige Maja begegnet im Wald einem zutraulichen kleinen Fuchs. Zu ihrer Freude kann sie mit ihm sprechen, denn er wurde von der »Sternenwelt« zu den Menschen entsandt, um mithilfe eines Kindes, das an Magie glaubt, Gutes zu tun und Böses zu bekämpfen. Und schon bald wartet eine erste Bewährungsprobe auf die beiden Sternenfreunde: Majas große Schwester verhält sich seltsam und scheint von einem bösen Geist besessen …

Herzlieb, Viola:
Chaos ist die beste Medizin
Lustige Tiergeschichte à la „Pets”: Was tun Haustiere, wenn ihre Besitzer außer Haus sind?
In der Praxis von Kater Maunzilius versammeln sich tierische Patienten mit den unterschiedlichsten Beschwerden: von der liebeskranken Kuh bis hin zur Spinne mit Höhenangst. Vor allem Johnny Stinker stellt den Doc vor eine große Herausforderung – wie kann er ihm nur wieder dazu verhelfen zu stinken, wie es sich für einen echten Pop-Star gehört? Da muss sich Maunzilius ordentlich was einfallen lassen und er begibt sich auf eine abenteuerliche Recherchereise, auf der er es nicht nur mit hochfrisierten Pudeln und schwäbelnden Dackeln zu tun bekommt …

Hennig von Lange, Alexa:
Fanny und wie sie die Welt sieht
Nie ist Fanny so gerne in die Schule gegangen wie an diesem Morgen. Denn sie hat ein richtig gutes Referat in der Tasche und brennt darauf, es vorzutragen. Aber warum blickt sie plötzlich in das Gesicht eines fremden Mädchens mit weißer Perücke? Und genau vor ihr ist ein echtes Schloss! Kein Zweifel, sie ist in einer anderen Zeit gelandet. Nicht nur, dass Fanny auf einmal ein Leben bei Hofe führt, sie lernt auch Amadeus kennen. Den Amadeus, von dem sie ihrer Klasse gerade noch erzählen wollte! Was hat das zu bedeuten? Das hat doch alles gar nichts mit ihr zu tun – oder etwa doch?

Skye, Emily:
Die geheime Drachenschule
Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf einem von ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?

Maar, Paul:
Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund
Eine neue Geschichte von Paul Maar: Unsichtbare Hunde gibt es wirklich – und echte Freunde auch!
Bevor Niko und Ole sich kannten, hatte jeder der beiden einen unsichtbaren Freund: Hund Snuffi gehörte zu Niko, Mops Mucki zu Ole. Doch jetzt sind auf einmal Niko und Ole beste Freunde, haben jede Menge Spaß und brauchen ihre unsichtbaren Begleiter nicht mehr. Die Hunde wollen nicht glauben, was mit ihnen passiert: Heißt das etwa, nur weil sie unsichtbar sind, gibt es sie nicht? Das kann doch nicht sein! Und so machen sich Snuffi und Mucki gemeinsam auf die Suche nach einem neuen menschlichen Freund.
Mit viel Charme, Witz und Fantasie das ideale Buch fürs erste Selberlesen – liebevoll illustriert von SaBine Büchner.

Geßner, Stephanie:
Ein Zwilling macht noch keine Schwester (Antolin Klasse 4)
Der zehnte Geburtstag ist etwas ganz Besonderes, findet Caro. Und wenn man ein Heimkind ist, das an diesem Tag das allererste Zuhause überhaupt bekommt, wird er gleich noch besonderer. Caros neue Pflegeeltern sind einfach klasse. Sie wohnen auf einem Tierrettungshof mit Hunden, Pferden und einem verwaisten Fuchsbaby, das Caro ganz allein großziehen darf. Als Caro erfährt, dass sie eine Zwillingsschwester hat, die zu ihnen ziehen soll, scheint das Glück perfekt. Eine richtige Familie! Eine Schwester im selben Alter! Doch ob wirklich alles so einfach wird, wie Caro es sich vorstellt?
Appelt, Kathi:
Renn, Senna, renn
Verzweifelt sucht Jules im Wald nach den Spuren ihrer vermissten Schwester Sylvie, die eines Morgens losrannte und nicht zurückkam. Wieso ist sie plötzlich verschwunden? Noch ahnt Jules nicht, dass ihr die Füchsin Senna folgt, um sie zu beschützen. Denn Senna spürt instinktiv, dass Jules große Gefahr droht …
Rühle, Alex:
Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst (Antolin Klasse 3)
Zippel ist ein kleines Schlossgespenst. Aber wer hat eigentlich behauptet, dass Schlossgespenster in Burgschlössern leben? Nein, Zippel lebt bei Paul und seinen Eltern – im Türschloss ihrer Altbauwohnung. Am Tag nach den Sommerferien hat Paul ihn dort entdeckt, und damit geht die lustigste Zeit seines Lebens los. Denn Zippel ist noch ein sehr junges Schlossgespenst und hat ständig Quatsch im Kopf. Mit Zippel wird es so aufregend, dass Paul sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen kann und er seinen neuen kleinen Freund fest ins Herz schließt. Doch dann soll das Türschloss ausgetauscht werden – und Zippels Zuhause ist plötzlich in Gefahr.

 

Boie, Kirsten:
Ein Sommer in Sommerby (Antolin Klasse 6)
Mit Kirsten Boie aufs Land und mitten hinein ins Abenteuer: Die zwölfjährige Martha und ihre jüngeren Brüder Mats und Mikkel müssen die Ferien bei ihrer Oma auf dem Land verbringen. Und diese Oma ist ein bisschen seltsam: Sie wohnt allein in einem abgelegenen Haus, verkauft selbstgemachte Marmelade, hat kein Telefon und erst recht kein Internet. Aber Hühner, ein Motorboot und ein Gewehr, mit dem sie ungebetene Gäste verjagt. Als die Idylle bedroht wird, halten die Stadtkinder und ihre Oma zusammen und erkennen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Kirsten Boies neue, warmherzige Geschichte über Freundschaft und Miteinander ist ein Plädoyer für mehr Achtsamkeit im Umgang mit der Natur.

Hunter, Erin:
Der Außenseiter : Bravelands ; 1 (Antolin Klasse 6)
In der glühenden Hitze der Savanne Afrikas eröffnet sich eine mystische, komplexe und faszinierende Welt: Die Bravelands. Hier leben die verschiedensten Tierstämme, Landtiere, Fische und Vögel, die alle seit Generationen einem einzigen Kodex folgen:
Töte nur, um zu überleben.
Einige Tiere verweigern sich aber diesem Friedenspakt und suchen Mittel und Wege, an die Macht über die Bravelands zu gelangen. Als ein unfassbarer Mord geschieht, gerät die Balance zwischen Jägern und Beute ins Wanken und der Frieden droht für immer zu kippen. Das Schicksal der Savanne liegt nun in den Pfoten von drei ungleichen Helden, die erst noch eigene Grenzen überwinden und zueinander finden müssen.

 

Scherz, Oliver:
Ein Freund wie kein anderer (Antolin Klasse 3)
Erdhörnchen Habbi ist mit einem Wolf zusammengeprallt, dem größten Feind der Erdhörnchen! Doch statt sich auf ihn zu stürzen, blinzelt der Wolf ihn nur kraftlos an. Er scheint schwer verletzt zu sein. Wie könnte Habbi ihn da einfach allein lassen? Täglich versorgt er ihn mit Futter und nach und nach freunden die beiden sich an. Bis ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird …

Maxeiner, Alexandra:
Karlas ziemlich fabelhafter Glücksplan
Karla ist felsenfest davon überzeugt, dass sie im Notfall zaubern kann. Zumindest, wenn es einen magischen Moment gibt. Als Karlas Bruder Jonas dringend Hilfe gegen den Miesen-fiesen-Finn braucht und der Hausmeister droht, Karlas Familie aus der Wohnung zu werfen, schmiedet Karla einen fabelhaften Plan: Sie wird die Dinge selbst in die Hand nehmen. Doch dabei geht einiges schief und das Chaos nimmt seinen Lauf …